Wer soll bestimmen was wir essen? – Zur Zeit teilen sich die 10 größten Agrochemiekonzerne 50 % des weltweiten Marktes für Saatgut und das schafft Abhängigkeiten. Die Landwirte sind angewiesen auf die Dünge- und Pflanzenschutzmittel dieser Konzerne, weil die neuen Sorten nicht mehr ohne diese anzubauen sind. Und wir Verbraucher müssen halt fressen, was uns vorgesetzt wird. Müssten wir zumindest, wenn wir nicht die Macht des Einzelnen nutzen und durch unser Konsumverhalten den Konzernen diktieren könnten, was sie produzieren sollen…

Die GLS Bank hat für den 05.10.2010 Oliver Willing, Geschäftsführer der Zukunftsstiftung Landwirtschaft eingeladen. Es sucht nach Lösungen für die Probleme unserer Zeit (Klimawandel, begrenzte Rohstoffe, Verlust der Biodiversität, Bevölkerungswachstum und Hunger in der Welt) und hinterfragt, was der einzelne tun kann. Auch wenn ich weder Kunde der GLS Bank bin noch selbst hingehen kann, will ich diese Veranstaltung wärmstens empfehlen. Vorbereitend oder alternativ wäre hier noch ein Interview mit dem Referenten…

Dieser Beitrag ist ein Linktipp. "Richtige" Beiträge gibt es hier.


#Patente auf Leben? Wie soll das denn bitte gehen?

Dieser Beitrag ist ein Linktipp. "Richtige" Beiträge gibt es hier.


#Milch von Bärenmarke, Weihenstephan und Allgäuland werde ich nicht mehr kaufen, Gensoja!

Dieser Beitrag ist ein Linktipp. "Richtige" Beiträge gibt es hier.


#Genmais gestoppt, #Genkartoffeln erlaubt. Wie krank ist denn das Frau Aigner? Nachdenkseiten.

Dieser Beitrag ist ein Linktipp. "Richtige" Beiträge gibt es hier.


Die Piratenpartei macht sich Gedanken zum Geistigen Eigentum. Ich finde in diesen Kontext passt auch die Diskussion um Patente auf Leben.

Dieser Beitrag ist ein Linktipp. "Richtige" Beiträge gibt es hier.


Stoppt Gen-Mais, eine Aktion der Grünen